Eröffnung der Wanderausstellung "Pflasterhandwerk – Zunft mit Zukunft"

Am 4. April 2016 wurde die Wanderausstellung „Pflasterhandwerk – Zunft mit Zukunft“ im Altstädtischen Rathaus in Brandenburg an der Havel feierlich eröffnet. Eines der Grußworte hielt dabei die Schirmherrin – Brandenburgs Infrastrukturministerin Kathrin Schneider.

An die Vernissage schloss sich eine gleichnamige Fachtagung an, bei der sich die über 100 Teilnehmer mit aktuellen Herausforderungen des Straßenbaus und Pflasterhandwerks auseinandersetzten.
Sowohl die Fachtagung als auch die Ausstellung sowie die gedruckte Dokumentation stehen im übergeordneten Kontext des Themenjahres von Kulturland Brandenburg unter dem Motto „handwerk zwischen gestern und übermorgen“.

In ganz Brandenburg wird die Wanderausstellung „Pflasterhandwerk – Zunft mit Zukunft“ nun bis in das Jahr 2017 hinein an zehn verschiedenen Standorten das unverwechselbare Bild des Pflasterhandwerks in seinen unterschiedlichen, auch kulturellen und künstlerischen Facetten skizzieren.
Die Ausstellung mit vielfältigen Exponaten ist noch bis zum 13. Mai 2016 im Altstädtischen Rathaus in Brandenburg an der Havel zu sehen. Anschließend wird sie beim Museumsfest in Wandlitz am 22. Mai 2016 gezeigt.

Initiiert durch die Fachgemeinschaft Bau Berlin und Brandenburg und die VSVI Berlin-Brandenburg lag die gesamte Konzeption, Gestaltung, inhaltliche Bearbeitung sowie die kuratorische Betreuung in den Händen der Ingenieure und Designer von BÖGER + JÄCKLE.

» Termine der Wanderausstellung "Pflasterhandwerk – Zunft mit Zukunft"
» zur Pressemitteilung des Ministeriums für Infrastruktur und Landesplanung "Kulturgut Pflasterhandwerk"

Zurück