Spatenstich in Grieben – Beginn des grundhaften Ausbaus der Ortsdurchfahrt

Gemeinsam mit Frank Süsser vom Bundesverkehrsministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur hat Verkehrsministerin Kathrin Schneider am 21. August 2017 die Baumaßnahmen an der B 167 feierlich gestartet.

 

Beim symbolischen ersten Spatenstich wurden sie nicht nur von Vertretern des Landkreises und der Gemeinde Löwenberger Land unterstützt, sondern auch von einigen Kita-Kindern.

 

In Grieben freut man sich über den Baubeginn. Nicht nur der schlechte Zustand der Straße und die verschlissenen Entwässerungseinrichtungen machten den Ausbau der Ortsdurchfahrt Grieben erforderlich. Aufgrund des zu erwartenden Verkehrsaufkommen – vor allem durch den steigenden Industrie- und Wirtschaftsverkehr – ist die grundhafte Sanierung der Straße über fast 2 km zwingend geboten.

Darüber hinaus werden Sedimentationsanlagen und 3 Verkehrsinseln gebaut sowie Straßenenwässerung, Durchlässe und Gehwege saniert.
Geplant wurde die komplette Maßnahme von den Ingenieuren von BÖGER + JÄCKLE.

 

Da der Ausbau unter Aufrechterhaltung des Durchgangsverkehrs erfolgt, werden die Bauarbeiten voraussichtlich bis Herbst 2019 andauern.

 

» zum Projekt "B 167, Neubau der Ortsdurchfahrt Grieben"

Zurück